* Prüfung des Leistungsangebotes

   Ausführungsbetrieb   

   (Fachlichkeit, Qualitätsgerechtigkeit, Vollständigkeit,

   Angemessenheit der Preise, (Termine, Ablaufplan, Zahlplan)

 Gewährleistungsproblematik – ohne bauordnungsrechtliche   

   Überprüfung
*  Prüfung der Vertragsunterlagen (keine Rechtsberatung)
*  Prüfung der örtlichen Verhältnisse, Baugrund nach Aushub,

    Vergleiche mit Bodengutachten und der festgelegten  

    Bauwerksabdichtung
*  Abnahme der Bewehrung Bodenplatte / Frostschürze /  

  Leitungsführung Potentialausgleich
*  Kontrolle nach Fertigstellung des EG - Mauerwerkes,

   einschließlich Decke/Ringanker vor der Betonage der Decke 

    (Filigran - Aufbeton)  
*   Abstimmung und Kontrolle der Ausführung auf der Grundlage

    der statischen Vorgaben
*  Kontrolle Fertigstellung Dachstuhl, jedoch vor Beginn der  

    Dacheindeckungsarbeiten, Abstimmung Kontrolle der

    Dacheindeckungsarbeiten sowie Wärmedämmarbeiten im Dach, *  optische Überprüfung der Wind – und Luftdichtigkeit vor

    Beplankung mit Ausbauplatten
*  Kontrolle Rohinstallation, Überprüfung der Rohinstallation der 

   haustechnischen Gewerke
*   Kontrolle des Innenputzes, Estricharbeiten in Verbindung mit

    der Kontrolle des Einbaus sämtlicher Fenster / Eingangstür und

    der endfertigen Fassade
*   Vorbesichtigung ca. 14 Tage vor dem geplanten

    Fertigstellungs- und Übergabetermin
*   Vorbereitung der Abnahme des Hauses mit Ausführungsbetrieb

    Mitwirkung an der förmlichen Abnahme und Übergabe an den       Bauherren

*   Betreuung während der Gewährleistungsphase